<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=741248806989280&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

- Aktualisiert am 24.10.22 -

grip-lines-verticalIhre Hotel-Webseite übernimmt im Vertrieb viele Rollen. Sie ist gleichzeitig Ihre Online-Visitenkarte, eine digitale Broschüre und eine permanent geöffnete Verkaufszentrale.

Außerdem kann eine solide Webseite mit starkem Content ein echter Gästemagnet sein. Als Quelle für wertvolle Direktbuchungen bietet sie sogar die Möglichkeit, Ihr Hotel etwas unabhängiger von Online Travel Agencies (OTAs) zu machen. Wenn Sie nun Ihren Direktvertrieb über Ihre Hotel-Webseite vorantreiben wollen, ist Content-Optimierung ein wichtiger Schritt. Fünf Dinge, die Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

1. Klare Struktur schaffen

Bevor Sie anfangen, an Ihrem Content zu arbeiten, ist es wichtig, dass die Struktur Ihrer Webseite stimmt. Deren Aufbau wirkt sich nämlich stark auf die Nutzererfahrung aus. Je besser die Webseite strukturiert ist, desto einfacher finden Besucher den Content, den sie suchen. Das wiederum steigert die Wahrscheinlichkeit, dass Gäste auf Ihrer Seite bleiben, sich über das Hotel informieren und direkt buchen.

Hotelwebseite mit Beispiel-UebersichtFür den grundlegenden Aufbau hat sich Folgendes bewährt: Nutzen Sie Ihre Homepage als Übersicht und Wegweiser. Sie muss das Interesse der Besucher fesseln und ihnen zeigen, dass sie bei Ihnen an der richtigen Adresse sind.

Das schaffen Sie, indem Sie Ihr Haus, dessen wichtigste Leistungen und Angebote mit aussagekräftigen Bildern und passenden, kurzen Texten attraktiv präsentieren. So geben Sie Nutzern eine Übersicht und können weiterführende Seiten klar verlinken.

Erst auf diesen Infoseiten sollten mehr Details zu den Zimmern, Restaurants und anderen Leistungen folgen. So sparen Sie auf der Homepage Platz und machen es Gästen einfacher, sich gezielt zu informieren.

Insgesamt ist es wichtig, dass Auskünfte über Ihre diversen Angebote und Leistungen schnell und leicht zu finden sind. Gestalten Sie den Aufbau Ihrer Webseite logisch, damit Nutzer in so wenigen Klicks wie möglich Antworten auf ihre Fragen bekommen.

2. SEO gezielt anwenden

SEO (Search Engine Optimization – Suchmaschinenoptimierung) macht Ihre Internetpräsenz leichter auffindbar. Kurz gesagt zeigen Sie Google, worum es auf Ihrer Webseite geht und zu welchen Suchbegriffen sie passt.

Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, wirkt sich optimierter Webseitcontent auch positiv auf Ihre SEO aus. Eine Keyword-Recherche ist hier der erste Schritt. Verlässliche Tools dafür sind zum Beispiel der Google Keyword Planner, Ubersuggest und Wordtracker. Damit finden Sie relevante Keywords für Ihr Hotel, die Sie in Ihren Content einbauen können. So wird Ihre Webseite bei mehr Suchanfragen an höherer Stelle angezeigt.

Aber Achtung! Übertreiben Sie es nicht. Ihre Texte müssen gut lesbar bleiben und sollten nicht mit Keywords überfrachtet werden. Ihr Content ist schließlich nicht primär für Google, sondern für Ihre Leser.

Neben Keywords gibt es noch weitere effektive Möglichkeiten, um bei Suchmaschinen zu punkten:

  • Schnelle Ladegeschwindigkeit: Komprimieren Sie große Dateien wie Fotos und Videos, damit Ihre Seiten schnell laden. Arbeiten Sie außerdem mit Ihrem Webdesigner, um technische Aspekte zu optimieren, die Ihre Webseite ggf. verlangsamen.
  • Klare Struktur: Laden Sie Ihre Sitemap auf Google hoch, um der Suchmaschine den Aufbau Ihrer Webseite zu zeigen. Das macht es ihr einfacher, Ihren Content zu analysieren und als Ergebnis aufzulisten.
  • Interne und externe Links: Verlinken Sie Ihre Infoseiten nicht nur mit der Homepage, sondern auch untereinander. Das zeigt Google, dass Ihre einzelnen Seiten zusammenhängen, und macht Ihre Webseite vertrauenswürdiger – ein wichtiger Faktor für eine gute Position.
  • Alt-Texte bei Bildern: Der Alt-Text eines Fotos wird auf der Webseite angezeigt, wenn es nicht geladen werden kann. Obwohl Webseitennutzer diesen Text nur selten zu sehen bekommen, kann ein Alt-Text mit relevanten Keywords helfen, einen besseren Platz in den Suchergebnissen zu erzielen.

3. Leistungen und Angebote ansprechend präsentieren

Bevor Sie beginnen, an Ihren Texten zu arbeiten, überlegen Sie, was Ihre Gäste am jeweiligen Thema am meisten interessiert. Darauf sollte der Fokus liegen und diese Information darf an prominenter Stelle stehen. Auch Ihre Bilder sollten diesen Punkt besonders hervorheben, damit Ihr Content ein stimmiges Gesamtbild abgibt.

Denken Sie beim Schreiben außerdem daran, nicht nur die trockenen Fakten zu präsentieren, sondern auch die Vorteile, die Ihre Leistungen für Gäste bringen. Damit sprechen Sie Ihre Leser stärker an und bleiben ihnen besser im Gedächtnis.

Andere relevante Details können Sie der Vollständigkeit halber kurz und bündig als Stichpunkte auflisten.Hotelwebseite mit Beispiel-Services

Für Hotelzimmer gehört zum Beispiel folgendes immer dazu:

  • Ausstattung
  • Anreise- und Abreisezeiten
  • Technologie im Zimmer
  • Optionen für Kinderbetten

Für weitere Angebote (z.B. Restaurant, Spa, Events) sind diese Infos wichtig:

  • Öffnungszeiten
  • Leistungen und Preise (z.B. Speisekarte, Liste der Spa-Anwendungen etc.)
  • Möglichkeit zur Reservierung bzw. Terminvereinbarung

Bei generellen Infos zum Hotel dürfen diese Punkte nicht fehlen:

  • Öffnungszeiten der Rezeption
  • Parkgelegenheiten
  • Anfahrt
  • Kontaktinformationen

Hier können Sie ganz leicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn die Informationen über die Zusatzleistungen passen auch prima in Ihre (digitale) Gästemappe. Natürlich gilt das auch für generelle Infos über Ihr Hotel sowie dessen Geschichte und weitere Details, die Sie mit Ihren Gästen teilen möchten.

4. Vertrauen aufbauen

Die Webseite ist oft einer der ersten Kontaktpunkte, die der Gast mit dem Hotel und Ihrer Marke hat. Sie muss klar machen, ob das Haus überhaupt zu ihm und seinen Bedürfnissen passt. Ihre Texte und Bilder legen dafür das Fundament.

Als Nächstes gilt es zu beweisen, dass Sie halten, was Sie versprechen. Vor allem positive Kundenstimmen und Gästebewertungen helfen Ihnen dabei. Aber auch Preise und Auszeichnungen, die Ihr Haus gewonnen hat, leisten wertvolle Überzeugungsarbeit. Heben Sie diese Elemente deshalb auf Ihrer Webseite hervor.

Ein weiterer Weg, transparent und vertrauenswürdig aufzutreten, ist, Klarheit bei Ihren Preisen zu schaffen. Machen Sie deutlich, was inklusive ist und vermeiden Sie es, Gäste im letzten Moment vor der Buchung mit Zusatzkosten zu überraschen. Und natürlich sollte das beste Angebot immer auf Ihrer Webseite zu finden sein …

5. Zum Handeln motivieren

Das Ziel der Webseite ist es nicht nur, Ihr Haus vorzustellen, sondern auch die Webseitenbesucher zu einer Handlung zu motivieren. Welche das ist, kommt darauf an, wo jemand gerade in der Guest Journey ist.

Zu diesen drei Schritten können Sie Webseitenbesucher durch Ihren Content aufrufen:

  • Newsletter Anmeldung: Sie ist ideal für alle, die gerade erst mit der Recherche beginnen. Erstellen Sie dafür einen attraktiven Lead-Magneten, wie z.B. eine PDF-Datei voller Insider-Tipps zu Ihrer Region. Bieten Sie potenziellen Gästen diese Ressource dann im Tausch für deren E-Mail-Adresse an. Dadurch wächst Ihre Zahl an Abonnenten stetig und Sie können sich regelmäßig mit Neuheiten melden, um ihnen im Gedächtnis zu bleiben.
  • Kontaktaufnahme: Machen Sie die Kontaktaufnahme so einfach wie möglich, damit sich mehr potenzielle Gäste bei Ihnen melden. Idealerweise bieten Sie dafür mehrere Optionen, wie z.B. einen direkten Chat, E-Mail oder Telefonanrufe.
  • Direktbuchung: Sie muss einfach und von allen Seiten Ihrer Webseite aus möglich sein. Am besten ist es, den Link zur Buchungsmaske direkt in die Kopfzeile zu integrieren. So ist er von allen Seiten aus sichtbar und zugänglich.

Fazit

Den Content Ihrer Webseite zu optimieren, erscheint oft komplizierter, als es wirklich ist. Wenn Sie die oben genannten Punkte gut umsetzen, haben Sie schon viel erreicht. Holen Sie sich dafür auch gerne Unterstützung von Experten. Arbeiten Sie mit einem Webdesigner, um Struktur und Design zu überarbeiten, und engagieren Sie einen Texter, wenn Sie Hilfe beim Schreiben anregender, überzeugender Texte brauchen.

Dann wird Ihre Webseite noch schneller zu einem effektiven Gäste- und Buchungsmagneten, der Ihnen mehr wertvolle Direktbuchungen bringt.

 


Weitere Artikel aus unserer „Optimierter Content“ Reihe:


 

Veröffentlicht am 24. Oktober 2022

PRODUKTDEMO VEREINBAREN


Juliana Hahn

Juliana Hahn

Juliana Hahn hat sich als Texterin auf die Hotellerie spezialisiert und schreibt seit mehreren Jahren für führende Unternehmen der Branche.

Empfohlene Artikel