- Aktualisiert am 13.11.19 -

Die SuitePad Tablets – speziell für die Hotellerie konzipiert – werden in der Fabrik in Shenzhen/China hergestellt. In unserem Beitrag erfahren Sie mehr zur Produktion und wie die Qualitätssicherung erfolgt.

Dieser Blogpost ist der zweite Part einer dreiteiligen Serie, angelehnt an das Interview mit dem Geschäftsführer und Mitgründer von SuitePad, Tilmann Volk.

Als sich die Gründer Moritz von Petersdorff-Campen und Tilmann Volk dazu entschieden, eigene Hardware zu produzieren, benötigten sie eine Fabrik, die alle Anforderungen erfüllte. Die Herausforderung bestand darin, jemanden zu finden, der eng mit dem Produkt-Design Team von SuitePad zusammenarbeitet, um kleine Chargen hochwertiger Tablets zu produzieren und gleichzeitig die von ihnen geforderten hohen Arbeitsstandards zu erfüllen.

Die Suche führte schließlich nach Shenzhen in China. Die Stadt wurde als Chinas erste Sonderwirtschaftszone ernannt – eine Klassifizierung, mit der sich Shenzhen als Weltmarktführer für Technologieunternehmen etabliert hat und welche sogar mit dem US-amerikanischen Silicon Valley mithalten kann.

Technologie-Giganten wie Foxconn, Huawei und DJI sind alle in Shenzhen ansässig. Aus diesem Grund wusste Tilmann, dass hier der ideale Ort für die Produktion der SuitePads liegt: „Fast alle für Endverbraucher hergestellte Hardware stammt heutzutage aus China – sie wird dort hergestellt und zusammengefügt. Dafür gibt es einen guten Grund: Ich würde behaupten, dass sich die höchste Dichte an Fachingenieuren in diesem Gebiet in Südchina befindet.“


Die Wahl der idealen Fabrik

IMG_6908-4
SuitePad produziert Hardware nicht in der gleichen Auflage  wie globale Technologie-Giganten wie Apple oder Samsung. Bei der Suche nach einer passenden Fabrik
brauchten die Gründer deshalb keine Produktionsstätte, die den Fokus auf Massenproduktion legt. Stattdessen suchten Moritz und Tilmann nach einem Ort, an dem mittelgroße Chargen an Tablets über einen längeren Zeitraum hergestellt werden können. Dabei lag der Schwerpunkt auf
Qualität anstatt auf Quantität. In Shenzhen, einer Stadt von Technologie-Riesen, haben Fabriken oft die Oberhand, wenn es darum geht, mit wem sie Geschäfte machen.

Glücklicherweise konnten die Gründer den Besitzer der Fabrik von SuitePad überzeugen, da dieser daran glaubte, dass die Zusammenarbeit auf einen langfristigen Zeitraum gesehen erfolgreich werden würde. Tilmann erklärt: „Wir mussten die Fabrik in Bezug auf eine langfristige Zusammenarbeit mit uns überzeugen. Wir werden sehr eng mit ihnen zusammenarbeiten, ein qualitativ hochwertiges Produkt in mittelgroßen Chargen bauen, und das über einen längeren Zeitraum. Das sind die Argumente, warum sie Potenzial in uns sahen.“

Die Wahl einer Fabrik mit einer Produktionslinie für kleinere Chargen als beispielsweise Foxconns Longhua Town – wo Apples iPhones hergestellt werden – bedeutet, dass SuitePad in der Lage war, das Produkt wiederholt anzupassen, um mehr Erkenntnisse und Erfahrungen in der Hotellerie zu sammeln. Die Herstellung eines Tablets mit einer Hochleistungs-Dockingstation für eine einfache Bedienung, ohne USB-Anschlüsse oder integrierte Kamera für eine erhöhte Sicherheit, mit einem verstärkten Bildschirm und einem hochwertigen Metallgehäuse für eine lange Lebensdauer sowie dank leichter und nicht zu teurer Teile bedeutete, dass SuitePad ihr Produkt für den Einsatz in Hotelzimmern optimieren und dabei gleichzeitig die Kosten für die Kunden senken konnte. Dieses Thema wird ausführlicher im ersten Teil der Blogreihe behandelt: Die Entwicklung der SuitePads – Wie und warum SuitePad einen vollständigen End-to-End Service bietet.


Selbst aktiv werden

IMG_2820Die Herstellung eigener Hardware ermöglichte den SuitePad-Gründern nicht nur eine bessere Kontrolle über ihr Produkt, sondern bedeutete auch, dass sie die Arbeitsstandards und -bedingungen der Fabrik selbst beeinflussen können, mit der sie zusammenarbeiten. Tilmann erklärte uns im Interview: „Es war wichtig, dass in der Fabrik gute Arbeitsbedingungen herrschen. Man hört oft von unwürdigen Arbeitsbedingungen in China und dies ist leider häufig auch wahr. Seitdem wir in den letzten Jahren in derselben Fabrik an dem gleichen Fließband gearbeitet haben, haben wir die Arbeiter dort gut kennengelernt und konnten erfahren, wie und wie lange sie arbeiten. Nachdem, was wir vor Ort gesehen haben und den Zertifikaten, mit denen unsere Fabrik ausgezeichnet wurde, kann ich sagen, dass dort sehr gute Arbeitsbedingungen herrschen.“

Bei seinem Besuch in der Fabrik fiel Tilmann die gute Teammoral und Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter auf. Er hatte sogar das Glück vom Sicherheitschef der Fabrik zu einem traditionellen chinesischen Abendessen eingeladen zu werden!


Qualitätssicherung

Die Sicherstellung der Produktqualität ist ein zentrales Anliegen von Moritz und Tilmann. Deshalb nimmt dieser Schritt eine bedeutende Rolle im Produktionsprozess ein. Um einen gewissen Standard zu gewährleisten, besuchen die beiden Gründer regelmäßig die Produktionsstätte. Nach seinem Aufenthalt in China beschrieb Tilmann das System rund um die Luftschleusen in der Produktionsstätte sowie die Sorgfalt, die für die Sauberkeit in der Fabrik verwendet wird, um sicherzustellen, dass keine Staubverunreinigungen oder andere ähnliche Probleme die Qualität der Geräte beeinträchtigen.

Tilmann erklärte: „Die Fertigungsstraße ist ein Reinraum in der Mitte der Fabrik, wo die verschiedenen Komponenten vor Ort entweder vorgefertigt oder maßgeschneidert für uns bestellt werden. Anschließend werden die einzelnen Komponenten zusammengesetzt. Man muss durch eine Luftschleuse gehen, um zu den Fließbändern in diesem großen Raum zu gelangen. Hier befinden sich dann weitere Fließbänder.“

canva-photo-editor-4

Nachdem die verschiedenen Komponenten auf mehreren Fließbändern zusammengesetzt wurden, ist der Produktionsprozess der SuitePads noch lange nicht abgeschlossen. Die Geräte werden anschließend in einen sogenannten Alterungsraum gestellt, in dem sie auf Herz und Nieren überprüft werden. Dabei wird die Musik oft auf die volle Lautstärke aufgedreht, das Tablet über einen längeren Zeitraum aufgeladen und der Bildschirm bei voller Helligkeit laufen gelassen. Damit wird sichergestellt, dass die Geräte über einen längeren Zeitraum konstant gut funktionieren. Nachdem die SuitePads diesen Test bestanden haben, werden sie in den Inspektionsraum gebracht, wo die Geräte einer strengen Prüfung unterzogen werden. – Kratzer, fehlausgerichtete Bildschirme oder sogar geringfügige andersfarbige Netzschalter können bedeuten, dass eine ganze Reihe an Tablets diese entscheidende Phase nicht bestehen und noch einmal ausgebessert werden müssen. Die Kontrolleure, die diese hohe Qualität sicherstellen sollen, stehen in engem Kontakt mit den Mitarbeitern von SuitePad. Diese bekommen einen exzellenten Überblick über die Produktion der Hardware sowie die Fähigkeit, die hohen Standards vorzugeben, die von ihren Tablets erwartet werden.

Sobald die Tablets all diese verschiedenen Tests bestanden haben, werden sie zur Packstation geschickt, wo die Geräte sorgfältig verpackt und zum Versand in das Berliner Büro vorbereitet werden.


Zurück in Berlin

Nach all diesen Tests könnte man annehmen, dass die Tablets nun bereit für den Einsatz im Hotel wären. Allerdings fehlt an dieser Stelle noch ein weiterer Schritt! Alle SuitePads, die im Berliner Büro ankommen, werden einer Reihe weiterer Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass alles so funktioniert, wie es sein soll - obwohl die Geräte bereits schon die erste Phase in der chinesischen Fabrik bestanden haben.

Tilmann erzählte uns im Interview: „Wir importieren die Tablets nach Berlin, wo wir jedes einzelne Gerät noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Uns gibt das selbstverständlich die Möglichkeit, jedes Tablet noch einmal zu prüfen und einer weiteren Qualitätsprüfung zu unterziehen.“

Nachdem der Hardwaretest abgeschlossen wurde, sind die Tablets für die Installation der Software bereit. Zu diesem Zeitpunkt wird die SuitePad-Applikation installiert und die WLAN-Konfiguration bereits voreingestellt. Durch das Hinzufügen weiterer, entscheidender Softwarekomponenten auf das Tablet wird sichergestellt, dass keine Sicherheitslücken durch den Umgang mit Drittanbietern entstehen. Dies ist nur eine von mehreren Maßnahmen, mit denen SuitePad den Schutz der Kundendaten gewährleistet.

Sobald die kundenspezifischen Inhalte auf die Geräte geladen wurden, werden die Tablets einer weiteren Testrunde unterzogen, um sicherzustellen, dass keine Fehler auftreten, bevor die SuitePads an Kunden auf der ganzen Welt versendet werden!


Zusammenfassung

Die Mitarbeiter von SuitePad wissen genau, was erforderlich ist, um zu gewährleisten, dass das von ihnen angebotene Produkt und der Service den hohen Qualitätsstandards entsprechen, die von den Kunden erwartet werden. Dies war schließlich auch der Grund aus dem Moritz und Tilmann beschlossen, eigene Tablets speziell für die Hotellerie zu produzieren. Durch die Herstellung der Geräte in Shenzhen und die Suche nach einer Fabrik, in der Qualität statt Quantität im Vordergrund steht, hat SuitePad den Status des Marktführers im Bereich für digitale Gästekommunikation in der Hotellerie erreicht.

Das aktive Handeln der SuitePad-Gründer bei der Prüfung und Qualitätssicherung ihrer Produkte steuerte zu einer Marke bei, die in erster Linie für ihre Qualität bekannt ist. Es ist die altbekannte Liebe zum Detail, welche dazu beigetragen hat, die Fabrik, mit der sie jetzt zusammenarbeiten, davon zu überzeugen, dass SuitePad ein ernstzunehmender Marktteilnehmer in der digitalen Gastkommunikationsbranche ist und das Investment eine langfristige Investition darstellt.

Dieser Blogbeitrag ist der zweite einer dreiteiligen Reihe, welche unter anderem ein Interview mit dem SuitePad-Mitgründer Tilmann Volk enthält.

Interview mit Tilmann: Die Geschichte der SuitePad Tablets: Ein exklusives Interview mit Mitgründer & Geschäftsführer Tilmann Volk

Erster Blogbeitrag der Reihe: Die Entwicklung der SuitePads – Wie und warum SuitePad einen vollständigen End-to-End Service für Hotels bietet

Topics: SuitePad Featured

Gregor

Gregor

Als Content Marketer bei SuitePad recherchiert Gregor die neuesten Trends in der Industrie und erstellt interessante, informative und verständliche Inhalte für unsere Webseite, den Blog und andere Online Kanäle.

Verwandte Artikel