- Aktualisiert am 13.08.19 -

Die ersten digitalen Gästemappen zogen erst vor wenigen Jahren in die Hotelzimmer ein. Im Gegensatz zu gedruckten Mappen bieten digitale Gästemappen noch viel mehr Möglichkeiten, Gäste zu begeistern und mehr Umsatz zu generieren.

Wenn Sie gerade ihre neue digitale Gästemappe zusammenstellen oder ihre vorhandene Mappe optimieren, was sollte dann unbedingt darin enthalten sein? Wir empfehlen 10 Must-haves, die in keiner digitalen Gästemappe fehlen sollten!

 

1) Ein Blickfang ganz zu Anfang

Der erste Eindruck ist wichtig! Wählen Sie ein schönes und interessantes Bild für den Begrüßungsbildschirm, das auch zum Corporate Design und zur Identität Ihres Hotels passt. Der Begrüßungsbildschirm weckt so die Neugier und lädt den Gast ein, den Inhalt der digitalen Gästemappe zu entdecken.

Der Begrüßungsbildschirm des Provocateur Berlin passt perfekt zum einzigartigen und glamourösen Stil des Hotels:

Begrüßungsbildschirm des Provocateur Berlin2) Room-Service

Room-Service ist in der digitalen Gästemappe einfach ein absolutes Muss (wenn Sie den Room-Service im Allgemeinen anbieten). So müssen Gäste nicht einmal mehr zum Telefon greifen, um den Zimmerservice digital zu bestellen. Der gewünschte Artikel ist nur einen Klick entfernt! Für Gäste wird die Room-Service Bestellung damit so einfach wie Online-Shopping auf einer Website. – Oder noch einfacher: Denn der zu zahlende Betrag wird in der Regel einfach zur Hotelrechnung des Gastes hinzugefügt.

Auch für das Hotel macht der digitale Room-Service Sinn, da hierdurch Umsatz gesteigert werden kann. Das Personal an der Rezeption hat zugleich mehr Zeit für andere Aufgaben, wenn nicht ständig das Telefon klingelt.

3) Qualitativ hochwertige Bilder, die Lust auf mehr machen

Verführen Sie Ihren Gast mit schönen Bildern, die den Appetit anregen. Denn wenn der Gast darüber nachdenkt, Room Service zu bestellen oder einen Tisch im Hotelrestaurant zu reservieren, dann können die richtigen Fotos in der digitalen Gästemappe den Ausschlag geben. Überzeugen Sie Ihren Gast, dass sich Ihr Angebot lohnt, indem Sie einige qualitativ hochwertige Fotos des Menüs zeigen.

Bei solchen Pancakes kann sicher kaum ein Gast widerstehen:

Leckere Pancakes im Room-Service anbieten4) Late Check-out

Machen Sie es Ihren Gästen leicht, den Late Check-out in der digitalen Gästemappe zu finden – wenn Sie diesen Service anbieten. Der Gast sendet dann die Anfrage für den Late Check-Out an die Rezeption und diese bestätigt dem Gast den Wunsch, wenn die spätere Abreise möglich ist. Mit dem Late Check-Out können Sie zusätzliche Einnahmen erzielen. – Und wenn Sie diese Option so leicht mit nur einem Klick anbieten, ist es wahrscheinlicher, dass Ihre Gäste diesen Service anfordern!

Late Check-out mit der digitalen Gästemappe anbieten

5) Einzigartige Ausflugstipps

Gedruckte Gästemappen enthalten häufig einige Empfehlungen für Ausflüge oder Karten der Region. Der große Vorteil der digitalen Mappen besteht darin, dass Sie diese Informationen stets ganz einfach aktualisieren können, ohne neue Seiten drucken und auf jedes Zimmer verteilen zu müssen. Indem Sie ein paar Tipps für Veranstaltungen, Wanderungen, Besichtigungen usw. hinzufügen, ermöglichen Sie es Ihren Gästen, sich mithilfe des Tablets gemütlich zurückzulehnen, zu stöbern und zu planen.

Gestalten Sie die Tipps ruhig auch etwas persönlicher, indem Sie die beliebtesten Ausflugstipps ihrer Mitarbeiter vorstellen, zum Beispiel so:

Unser Koch John liebt Wanderungen auf den berühmten Vulkan von Edinburgh, der vor 350 Millionen Jahren ausbrach. John empfiehlt ein Picknick bei Arthur’s Seat, dem höchsten Punkt des Vulkans. Dort erhalten Sie einen guten Blick auf die Stadt und den wunderschönen Sonnenuntergang. An der Rezeption können Sie sich ein Fernglas ausleihen, um die vielen Tierarten auf dem Vulkan zu beobachten. Köstlich gefüllte Picknickkörbe für Ihren Spaziergang können Sie hier vorbestellen.

6) Entertainment!

Digitale Unterhaltung darf in der Gästemappe nicht fehlen. Schließlich sollte die digitale Gästemappe nicht nur eine Kopie der einst gedruckten Mappe sein. Die Digitalisierung ermöglicht es, Gäste im Hotelzimmer auf vielfältige Weise zu unterhalten. 

  • Lesen: Links zu regionalen und internationalen Zeitungen machen es Ihren Gästen leicht, auf dem Tablet die Nachrichten zu lesen. Wenn Sie mehr als nur Links bereitstellen möchten – da der Zugang zu Zeitungsartikeln im Internet teilweise eingeschränkt ist – können Sie auch den digitalen Zeitungsservice von SuitePad nutzen. Durch die Kooperation von SuitePad und Goldkey Media können Hotelgäste auf 200 deutschsprachige und 600 internationale Zeitungs-, Zeitschriften- und Magazin-Titel zugreifen.
  • Hören: Fügen Sie Links zu Online-Radiosendern ein oder leiten sie zu Streaming-Diensten, damit sie ihre Lieblingsmusik auf YouTube, SoundCloud oder Spotify hören können.
  • Spielen: Erwachsene Hotelgäste mögen Klassiker wie Sudoku oder Schach. Kinder lieben Ausmal-Apps, Memory- oder andere interaktive Spiele, die in die Gästemappe integriert werden können.

7) Fernbedienung

Eine Tablet-Fernbedienung bietet dem Gast ein völlig neues Maß an Komfort. Dank des integrierten Infrarot-Sensors können Gäste den Hotelfernseher mit dem SuitePad-Tablet bedienen. Herkömmliche TV-Fernbedienungen, die meist unübersichtlich sind, haben damit ausgedient. Auch das beliebte Streaming wird im Hotelzimmer möglich: Gäste können mit Suitepad TV Plus sogar ihr Smartphone mit dem Hotelfernseher verbinden, um ihre Lieblingssendungen und -filme von Netflix, YouTube, Amazon Prime Video oder andere Plattformen auf dem großen Bildschirm zu genießen.Digitale Gästemappe  und Fernbedienung in Einem: SuitePad TV

8) Besondere Angebote als Pop-up

Damit Pop-ups nicht nerven, sollten sie bewusst und im richtigen Maße eingesetzt werden. Dann freut sich ihr Gast auch über sinnvolle Angebote. Wir empfehlen Ihnen, Pop-ups sparsam zu verwenden und mit einem guten Angebot (für Spa, Bar, Restaurant oder andere Outlets) oder wichtigen Informationen zu verbinden.

Bieten Sie Ihren Gästen beispielsweise einen Rabatt für Wellnessanwendungen oder für eine Tischreservierung am selben Tag an. Auf diese Weise können Sie freie Kapazitäten auffüllen und Ihren Gästen einen wirklich wertvollen Vorschlag unterbreiten.

Pop-Ups in der Gästemappe

9) Quick Feedback

Feedback zu erhalten, während sich Ihre Gäste noch in Ihrem Haus befinden, kann den entscheidenden Unterschied machen. Manche Gäste äußern eine Beschwerde lieber digital  als persönlich. Auf diese Weise können Sie rechtzeitig reagieren anstatt Wochen später online eine schlechte Bewertung zu finden.

Stellen Sie sich zum Beispiel einen Gast vor, der im Hotelzimmer überhaupt nicht gut schläft, weil er zu Hause an ein sehr großes Kissen gewöhnt ist. Aber der Gast ist leider zu zurückhaltend, um ein zusätzliches Kissen an der Rezeption zu verlangen. Während der Gast das Tablet benutzt, kann nach einer gewissen Zeit ein Pop-up Fenster für ein Quick-Feedback eingeblendet werden. Der Gast teilt mit, dass er mit dem Hotel im Allgemeinen zufrieden ist, aber aufgrund des kleinen Kissens nicht gut schläft. Das Personal kann sofort reagieren, und ein zusätzliches Kissen vorbeibringen. – Eine wahre Geschichte.

Hipster_Quick_Feedback

10) Zimmerreinigung abbestellen: die “Green Option”

Zeigen Sie Ihr Umweltbewusstsein und bieten Sie Gästen an, die tägliche Zimmerreinigung abzubestellen. Sie und Ihre Gäste tun der Umwelt einen Gefallen, wenn Handtücher und Bettwäsche, die noch sauber sind, nicht täglich gewechselt werden. Das Hotel spart Reinigungskosten, wenn die Zimmerreinigung ausgelassen wird. Strom- und Wasserverbrauch sinken sowie auch die Menge an benötigtem Waschpulver und Reinigungsmitteln.

Als Dankeschön für die Nutzung dieser Option können Sie Ihren Gästen einen kleinen Benefit anbieten, z. B. ein kostenloses Getränk in der Hotelbar oder eine Ermäßigung für das Restaurant. Viele Gäste verzichten sogar auf die Zimmerreinigung, ohne so einen Benefit angeboten zu bekommen, ganz einfach weil sie gerne die Umwelt schützen möchten.

Mit der Green Option entsteht eine Win-Win-Win Situation für das Hotel, den Gast und die Umwelt!

Wir hoffen, Ihnen hat unsere Auswahl der 10 Must-haves für die digitale Gästemappe gefallen. Wenn Sie an digitalen Gästemappen interessiert sind und sich von Experten beraten lassen möchten, kontaktieren sie uns.

JETZT DEMO VEREINBAREN
Nora Heinz

Nora Heinz

Als Marketing Manager bei SuitePad ist Nora für den Content verantwortlich. Nora recherchiert die wichtigsten Trends und Themen in der Hotellerie und berichtet darüber in unserem Blog und den sozialen Medien.

Verwandte Artikel