- Aktualisiert am 11.02.19 -


In der Welt der Smartphones ist vor allem eine Firma nicht mehr wegzudenken: Apple! Das Unternehmen aus Cupertino hat es wie kein zweites geschafft die Brand für hochentwickelte und exzellent designte Produkte zu werden. Das „Apfel-Logo“ steht für Qualität und ein modernes Markenversprechen. Wenn Hotels also Ihr Zimmer mit Tablet PCs statt der Gästemappe ausstatten, überlegen aus diesem Grund gerade 5-Sterne-Hotels und Häuser mit einer starken Designsprache, Appleprodukte einzusetzen.

Bei SuitePad bieten wir zwar auch eine „abgespeckte“ Version für Apple an, haben aber einen klaren Fokus auf Android Geräte. In diesem Beitrag möchten wir erklären warum.

1.)   Android Geräte geben der digitalen Gästemappe mehr Funktionen

Da Android ein „Open Source“ Produkt ist haben wir deutlich mehr Möglichkeiten das Betriebssystem der Geräte für unsere Zwecke anzupassen. Unsere Installationen laufen z.B. alle im sogenannten Kiosk-Modus. Das bedeutet im Vordergrund läuft eine komplett auf das Hotel angepasste Android-Version. Diese können wir mit unserer Lösung permanent im Hintergrund aktualisieren so dass dem Gast immer ein aktuelles SuitePad zur Verfügung steht. Außerdem lassen sich weitere Apps, z.B. für Zeitungen, Spiele, Radio oder lokale Sehenswürdigkeiten, problemlos auch aus der Entfernung integrieren und updaten. Zudem können wir beispielsweise Push-Mitteilungen versenden und diese bei Bedarf wieder zurücknehmen (z.B. wenn alle freien Spa-Termine gebucht sind). Kurzum: Durch den Kiosk-Modus sehen Sie ohnehin nichts mehr vom eigentlichen Betriebssystem und die darauf liegende Ebene, die individuell an Ihr Haus angepasst wird, ist umso funktionaler je tiefer sie auf das eigentliche Betriebssystem zugreifen kann.  

2.)   Besseres Preis-Leitungs-Verhältnis

Günstige Tablet PCs starten bereits bei weniger als EUR 100. Gleichzeitig gibt es aber auch Geräte die in einer ähnlichen „high-end“ Preisklasse liegen wie iPads. Diese Geräte zeichnen sich in vielen Fällen durch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die verbauten Komponenten sind oft besser und viele Geräte weisen auch besondere Highlights auf wie z.B. einen integrierten Beamer für Filme und Videos. Bei Apple zahlen Sie einen Aufschlag für die Brand, sowie das firmeneigene iOS Betriebssystem. Wie oben geschildert sehen Sie davon auf dem SuitePad nichts. Sie zahlen also für etwas, das Sie gar nicht bräuchten.    

3.)   Wir haben einen starken Fokus

Ein klarer Fokus auf die Android Plattform ermöglicht uns als Unternehmen in diesem Bereich ein wirklich erstklassiges Produkt zu entwickeln. In der Hotellerie sind die erfolgreichsten Betriebe oft jene die sich am Markt in Ihrem Segment klar positioniert haben. Kein erfolgreiches Hotel würde auf die Frage nach der Zielgruppe „jeder“ sagen. Dafür haben die Häuser mit einer klar definierten Zielgruppe oft extrem begeisterte Kunden. Genau da ist unser Ziel mit SuitePad. Es mag Kunden geben die auf Apple und das damit einhergehende Wertversprechen bestehen und wir haben großes Verständnis für Hotels die aus Prestigegründen auf Apple setzen wollen. Unsere Überzeugung ist jedoch, dass auch wenn Apple für den Privatgebrauch das beste Produkt sein mag, es für die Hotellerie als Zimmermappe technisch nie die erstbeste Lösung sein kann, da entscheidende Funktionalitäten für den Gast und Hotelier wegfallen. In Verbindung mit den hohen Preisen erhalten Sie zudem ein schlechteres Produkt zu einem höheren Preis. Das kann aus Prestigegründen trotzdem die richtige Entscheidung für das Haus und seine Positionierung sein. Wir haben für uns als SuitePad jedoch das Ziel das beste Produkt zu einem fairen Preis anzubieten. Daher stehen Android-Geräte im Zentrum unseres Produktes.

Topics: SuitePad

Tilmann Volk

Tilmann Volk

Gründer und Geschäftsführer der SuitePad GmbH. Tilmann verantwortet die Produktentwicklung und ist Ansprechpartner für die Einführung von SuitePad in Partnerhotels.

Verwandte Artikel