<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=741248806989280&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

- Aktualisiert am 13.10.22 -

Die Office Managerin des Berliner SuitePad-Büros, Katharina Krause, berichtet über kleine und große Initiativen rund um Nachhaltigkeit.

In vielen Abschnitten unseres Lebens hat es schon längst Einzug gehalten – Nachhaltigkeit. Doch nicht nur in den Bereichen Ernährung, Kleidung und Kosmetik spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle.

Office Managerin Katharina KrauseAuch in Unternehmen, ist dieser Aspekt nicht mehr wegzudenken. Nachhaltigkeit oder „nachhaltig Leben” ist schon längst kein Trend mehr, sondern vielmehr eine Lebenseinstellung oder aber auch Unternehmenseinstellung. Es ist unumgänglich sich im Jahr 2022 als Unternehmen zu dem Thema Nachhaltigkeit zu positionieren. SuitePad hat sich mit seiner neuen Office Managerin Katharina Krause dazu entschieden, das Berliner Büro der Mitarbeiter nachhaltiger zu gestalten.

Diese Veränderungen wurden als erstes umgesetzt

Angefangen mit dem Getränkeverzehr der Mitarbeiter - noch vor einiger Zeit stapelten sich haufenweise Kästen mit Pfandflaschen in der Küche des SuitePad-Büros. Dies beanspruchte nicht nur viel Platz, sondern war zudem noch teuer und bedeutete ständige Lieferwege des Zusteller-Unternehmens.  Die Pfandflaschen wurden ersetzt durch einen Wasserautomaten, der das Leitungswasser des Büros filtert und in verschiedenen Temperatur- und Sprudel-Zuständen abgezapft werden kann. Alle Mitarbeitenden bekamen eine Glasflasche, die gereinigt und wiederbefüllt werden kann.

Ein weiterer Schritt waren die kleinen Umgestaltungen im Büro von SuitePad. Die Küche wurde umgestaltet und platzsparend eingerichtet – doch nicht mit neuen Möbeln, sondern mit alten Paletten und Holzkisten, die sonst gegen Geld abgeholt werden müssten. Zudem wurden einzelne kleine Möbelstücke von einem Abverkauf eines Hotel erworben. Dies sparte nicht nur Geld, sondern ist auch ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit, anstatt neues zu kaufen wird altes weiterverwendet und landet somit nicht auf dem Müll.

Worauf kein Büro verzichten sollte

Wasserspender im SuitePad-Büro

Ein wichtiger Punkt im Office-Alltag ist die korrekte Mülltrennung, die „gerne“ unbewusst oder durch Unsicherheit in Vergessenheit gerät, und dadurch vieles wild durcheinander im Müll landet. Darum ist es unerlässlich, genügend Mülleimer nicht nur zur Verfügung zu stellen, sondern auch über eine richtige Mülltrennung aufzuklären. Das Unternehmen SuitePad beschäftigt viele internationalen Mitarbeiter, in jedem Land läuft die Mülltrennung anders ab.  „Das Büro sollte nicht einfach ein Büro sein, jeder soll sich wohlfühlen”, spricht Katharina Krause hiermit einen entscheidenden Punkt an. Um eine angenehme Arbeitsatmosphäre für alle Mitarbeitenden zu schaffen ist es essentiell, das Büro auch dementsprechend zu gestalten. Da für zunehmend vielen Menschen Nachhaltigkeit im Alltag immer wichtiger wird, sollte dies auch Platz im Büro finden. 

Kleine Schritte und Mut zur Veränderung

Abschließend macht Katharina Krause klar, dass kein Unternehmen ein großes Budget benötige um solch kleine Veränderungen vorzunehmen. Auch mit geringeren Mitteln lassen sich die Ziele umsetzen, die man sich vornimmt. Luft nach oben würde es immer geben und gerade dies wäre der Antrieb, den jedes Unternehmen verfolgen sollte, wenn es das Ziel verfolgt nachhaltiger zu handeln, „Kein Unternehmen ist perfekt, aber der Wille zur Veränderung und der Mut dies auch umzusetzen sei worauf es ankommt”, erklärt Katharina Krause. 

Die Mitarbeiter haben die Veränderungen positiv angenommen, berichtet die Office Managerin. Alle freuen sich über die Neugestaltungen, die im Büro stattgefunden haben.

Doch Nachhaltigkeit spiegelt sich nur im Büro von SuitePad wieder, es ist auch Teil der Unternehmensphilosophie. SuitePad’s Produkte verfolgen das Ziel, einen Teil der Hotelindustrie zu digitalisieren, um insbesondere auch Papierkosten und -verbrauch zu sparen. Zudem gibt es auf den SuitePad-Tablets die „Green Option“, eine Funktion, die es den Hotelgästen ermöglicht, eine Zimmerreinigung auszusetzen. Somit kann der Wasser- sowie Putzmittel-Verbrauch verringert werden. Durch die Green Option können Hotelgäste und das Hotel sich aktiv dafür entscheiden einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu haben. 

Die Ziele, die sich SuitePad als Unternehmen im Punkto Nachhaltigkeit gesetzt hat sind lange noch nicht alle erreicht. Aber SuitePad hat sich bewusst dazu entschieden sich im Hinblick auf Nachhaltigkeit zu positionieren und ist offen für Veränderungen, um einen Schritt in Richtung umweltfreundlicheres Unternehmen in allen Bereichen zu gehen.

Wenn Sie noch mehr über Nachhaltigkeit im Büro erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen den Podcast „Der Office Talk”,  zu dem unsere Office Managerin Katharina Krause zu Gast war.

Veröffentlicht am 2. März 2022




Topics: SuitePad News

Stella Johanna Westermann

Stella Johanna Westermann

Stella Westermann ist Werkstudentin im Marketing bei SuitePad seit 2021.

Empfohlene Artikel